Blog

Dies & Das

Kfz-Werkstatt – Wunschtermin

Vision und Realität

Online Termin buchen

Einfach, schnell und mit bis zu 35% Nachlass!

Dieses tolle Angebot eines großen Motorradhändlers in der Metropol-Region Rhein-Neckar klang verlockend. Wollte ich nicht meine Honda Shadow nach mehrjähriger Standzeit wieder aktivieren? Schnell per Online einen Werkstatt-Wunschtermine vereinbart, mit Bestätigung. Auftrag: Abholung des Bikes, große Inspektion, TÜV und AUK sowie neue Reifen, falls notwendig.

Montag

Die Shadow wird pünktlich um 10:00 Uhr abgeholt. Das geht ja vielversprechend los. Das werde ich wohl am nächsten Wochenende eine kleine Tour machen können.

Donnerstag

Nachdem ich bis jetzt nichts von der Werkstatt hörte frage ich nach: Wann kann ich mein Bike abholen? Es sollte ja eigentlich fertig sein, so meine Annahme. “Es müssen nur noch ein paar Reparaturpositionen erfasst werden, du wirst automatisch benachrichtigt” bekam ich zur Antwort.

Nur noch ein paar Reparaturpositionen erfassen für die Fakturierung. Das sollte ja nicht allzulange dauern. Noch glaubte ich an die erste Ausfahrt am Wochenende.

Samstag

Noch immer habe ich nichts von meiner Shadow gehört. Aus der Traum von der ersten Ausfahrt. Ich fragte per E-Mail nach: “Wann kann ich mein Motorrad abholen?”

Montag

Bis zum späten Nachmittag keine Antwort auf meine Anfrage. Wieder der Griff zum Telefon. Wann kann ich mein Motorrad abholen? Es müssen nur noch …

Mittwoch

Keine Info von der Werkstatt. In mir kommen Gedanken hoch: Ist etwas mit meinem Bike? Vielleicht von der Reparaturbühne gefallen? Gestohlen?

Freitag werde ich zur Werkstatt fahren und persönlich schauen, was los ist.

Donnerstag

Martin, ein Bekannter, kennt jemanden in der Firma. Er bietet an, dort anzurufen. Sein Bericht lässt mich staunen: Am Motorrad wurde noch nicht Hand angelegt. Ich bekäme jetzt einen Kostenvoranschlag. Ich bin ziemlich sauer und lasse der Firma ausrichten, dass ich mein Bike am Freitag abhole.

Hoppla: Per SMS bekomme ich Bescheid: Für Inspektion, Ölwechsel, neue Reifen und Spülung der Tankanlage kommen etwas 1.200€ bis 1.300€ Kosten auf mich zu. Ich lehne die Arbeiten ab und fordere eine Rechnung über die bis jetzt erfolgten Leistungen.

Freitag

Für die Abholung des Bikes und den Kostenvoranschlag werden mir knapp 130€ berechnet. Das Fahrzeug bekomme ich nur, nachdem diese Rechnung beglichen ist.

Zusammen mit Ute und Martin fahre ich zur Werkstatt. Ich bin innerlich am Kochen. Zahle die 130€ und nehme meine Shadow wieder mit. Keine Inspektion, keine Freigabe vom TÜV, …

Martin schaut sich das Fahrzeug jetzt mal an. Reifen sind noch OK, Ölwechsel etc. kein Problem. Wahrscheinlich kann ich am Montag zum TÜV (Dekra) fahren.

Fazit

Der Traum vom Wunschtermin und die harte Realität. Servicewüste Deutschland.

Der große Motorradhändler in der Metropol-Region Rhein-Neckar darf mich getrost aus seiner Kundenkartei löschen.

 

 

 

 

Menü